Bilder der Lüge
Anmerkung zu EIKE
Geneigter Leser!
Mein Roman zum Thema
Dialog mit Taxifahrer
Appell an Journalisten
Einfache Logik
Physik
Klimaschutzbolschewismus
Das Elend des Klimatizismus
Offener Brief
Persönliches / Impressum


Norbert Staude

Sichterweg 7

44289 Dortmund                                                                                      den 25.04.2011


Sehr geehrter Herr Dr. Thuß,

Ihr Eintreten gegen die Klimaschutzmafia und die Internetseite von EIKE haben meine volle Zustimmung, ganz gewiß!                    

   Aber in dem Grundsatzpapier Klima vermisse ich das einzig schlagende Argument:    die Nichtexistenz eines "atmosphärischen Treibhauseffekts".

   Wo nichts gemessen werden kann, da ist auch nichts! Das soll schon Max Planck gesagt haben.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Norbert Staude


Hier die Antwort:





Norbert Staude

Sichterweg 7

44289 Dortmund,                                                                                   den 02.07.2011


Sehr geehrter Herr Dr. Thuß,

danke für Ihr Antwortschreiben vom 27.04.2011

EIKE nimmt also eine philosophische Position zum atmosphärischen Treibhauseffekt ein.  Soso! Sehr ungewöhnlich, für Naturwissenschaftler. Was hätte denn wohl Karl Popper dazu gesagt? Aber lassen wir das!

Die Mitglieder der "Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie" sind doch sicher auch Naturwissenschaftler. Die wissen aber angeblich genau, wie der atmosphärische Treibhauseffekt funktioniert und betreiben unentwegt Volksverblödung mit ihren kostenlosen Veröffentlichungen.

Warum erwähnt EIKE diese offenkundigen Lügen nicht? Habe ich da nur auf der Website etwas übersehen, oder genießen Ihre "Berufskollegen" Narrenfreiheit, aus einer "philosophischen Position" heraus natürlich?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Norbert Staude


Auf dieses Schreiben habe ich erwartungsgemäß keine Antwort bekommen.


In meinem Postarchiv wiederentdeckt und hiermit veröffentlicht

Dortmund, im Oktober 2014

Norbert Staude